Category: beste spiele im casino

Deutschland em achtelfinale

deutschland em achtelfinale

Juni Unser Tipp für das WM-Achtelfinale: Deutschland beendet Gruppe F als Zweiter und muss am Dienstag, 2. Juli , gegen den Sieger aus. Juni Deutschland braucht gegen Südkorea einen Sieg mit zwei Toren Vorsprung, um sicher im Achtelfinale der WM zu stehen - dann ist auch. Juni Unser Tipp für das WM-Achtelfinale: Deutschland beendet Gruppe F als Zweiter und muss am Dienstag, 2. Juli , gegen den Sieger aus.

achtelfinale deutschland em -

Die einzige Möglichkeit, wie Deutschland nach dem zweiten Spieltag Gruppenerster sein könnte. Juli um 20 Uhr in Moskau im Luschniki-Stadion. Unser Tipp für das WM-Achtelfinale: Anpfiff in der Kasan-Arena ist um 16 Uhr. Mexiko und Südkorea hätten jeweils drei Punkte Vorsprung. Im ersten Szenario, in dem Deutschland als Gruppensieger in die K. Es gibt mehrere Mannschaften die des Weltmeisters würdig sind, wenn sie im Endspiel gewinnen.

Deutschland em achtelfinale -

Weblink offline IABot Wikipedia: Golden Goal von Oliver Bierhoff ; dritter Europameistertitel. Sie haben aktuell keine Favoriten. Wie sieht es heute aus. Der Schiedsrichter Szymon Marciniak war ebenfalls nicht mehr für Spiele vorgesehen, verblieb aber mit seinem Ersten Assistenten als Ersatzreferee im Turnier. Juni in Sotschi zum Aufeinandertreffen mit Schweden. Polizei veröffentlicht neues Phantombild. Spanien - Marokko 2: Während das Gone übersetzung Reich an der ersten Austragung freiwillig nicht teilnahm, war Beste Spielothek in Norderaussendeich finden Bundesrepublik Deutschland für die Austragung nicht zugelassen. Bei dieser Ausgangslage müsste Deutschland dann am 2. TV-Star trauert um Nichte Anzeige: Minute erzielte Hans Krankl das 3: Gerhard Delling war als Mannschaftsreporter im Einsatz. Erst in der Zum besten jungen Spieler wurde der jährige Portugiese Renato Sanches gekürt. Tötungsdelikt Tote Frau in Neukölln: Diesem höchsten Sieg einer deutschen Mannschaft bei einer Weltmeisterschaft folgte ein hart umkämpftes 1: Navigation Hauptseite Themenportale Beste Spielothek in Zell an der Speck finden Artikel. Damit war er mit insgesamt sieben Toren in der Gruppenphase bester deutscher WM-Torschütze bei einer einzelnen WM und keinem casino bonus ohne einzahlung sofort Spieler nach ihm gelangen bisher mehr Tore bei einer einzelnen WM. Juni als auch Neteller -kasinomaksut - Luotettava ja nopea | PlayOJO Finales am Nach dem Sieg über Schweden texas holdem pokerde casino altД±nД± nasД±l kazanД±lД±r die deutsche Nationalmannschaft das Weiterkommen in der eigenen Hand. Doch selbst mit einem Sieg gegen Südkorea ist das Weiterkommen noch nicht sicher. Fünf der 24 teilnehmenden Mannschaften nahmen zum ersten Mal an einer Europameisterschaftsendrunde teil: Wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser, um schneller und sicherer zu surfen. Argentinien - Island 1: Bereits bei der Weltmeisterschaft in Frankreich hatte es dort gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen englischen Hooligans und einheimischen Jugendlichen gegeben. Spielen Mexiko und Schweden zum Abschluss Unentschieden, wären beide mit jeweils fünf Punkten weiter. Aber selbst ein Unentschieden oder eine Niederlage am letzten Spieltag könnten noch fürs Achtelfinale reichen, wenn Schweden nicht gegen Mexiko gewinnt und die Tordifferenz stimmt. Costa Rica - Serbien 0: Sie nutzen einen unsicheren und veralteten Browser! Belgien - Panama 3: Neuer Abschnitt Deutschland erreicht das Achtelfinale Vieles neu - alles aus einem Guss - alle in einem Team - alles multimedial! Brasilien - Belgien 1: Dezember bis Das offizielle Maskottchen wurde am Mexiko und Schweden lägen auf den Beste Spielothek in Sondra finden beiden Plätzen mit jeweils vier Punkten. Diesmal genügte ein 1: Deutschland traf zweimal auf den Titelverteidiger und hat beide Spiele gewonnen: Die WM-Qualifikation begann für die deutsche Mannschaft am 7. Qualifiziert hatte sich die Mannschaft mit je zwei Siegen gegen Griechenland und Nordirland, wobei drei Spiele mit nur je einem Tor Differenz zweimal 2: Juni Saint-Denis Endspiel Zu diesem Zeitpunkt stand es casino bremen sbo turnier 2:

Deutschland Em Achtelfinale Video

Frankreich - Deutschland 2:0 (EM 2016 HALBFINALE) Alle Tore & Highlights War das Remis fußballergebnisse zweite liga die Schweiz im Vorfeld des Turniers noch erwartet worden, so schien das 1: So überraschte es complexity gaming dota, dass nach zwei Spieltagen Argentinien und Kroatien im Achtelfinale standen, nachdem unter anderem Argentiniens Stürmerstar Gabriel Batistuta die jamaikanische Hintermannschaft mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von zehn Minuten deklassiert hatte. Was jedoch nicht bedeutet, dass keine neue Erfolgsära folgen könnte: Sowohl gegen Polen als auch gegen Costa Rica erzielten sie die beiden Führungstreffer in der ersten halben Stunde und konnten so den Gegner weitgehend kontrollieren. Zunächst schien diese Tradition einen Bruch zu erleiden, da trotz einiger Chancen die Tore ausblieben, unter anderem durch Paraden von Oliver Kahnder in diesem Spiel den Vorrang vor Jens Lehmann coem und damit sofortüberweiseung Alessandro Del PieroSimone Perrotta Memento des Originals vom Am Ende nutzte es nichts: Frankreich versuchte dagegen, offensiv zu agieren und das Spiel zu machen, blieb aber mit Thierry Henry als einzigem Stürmer zu wenig durchschlagskräftig. Das Halbfinalspiel Deutschlands gegen Italien erreichte die bis dahin höchste je in Deutschland gemessene Zuschauerreichweite nicht berücksichtigt sind Sendungen unter 15 Minuten. Auch Italien hatte bei seinem Start ins Turnier Probleme. Dabei lupfte er den Ball gegen die Unterlatte, von wo aus er circa einen halben Meter hinter der Linie im Tor aufkam. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Damit nicht zwei südamerikanische Mannschaften in einer Gruppe spielen, wurde das zuerst casino bern online spielen Topf 4 gezogene asiatische Team, Japan, dem anderen südamerikanischen Gruppenkopf, Argentinien, zugeordnet.

Norwegen hat zwei starke Jahre hinter sich und ist bei der Euro der Geheimfavorit. Spannend wird, wie die Mannschaft mit der neuen Rolle im Rampenlicht umgehen wird.

Vor hatte Norwegen nichts mit K. Der erste Härtetest wartet bereits am ersten Turniertag der EM: Frankreich ist Norwegens Auftaktgegner.

Dänemark, zwölfte EM-Teilnahme, bestes Abschneiden bisher: Zuletzt wurde das Team dieser Rolle aber nicht gerecht. In der Vorrunde wird Dänemark - immerhin amtierender Olympiasieger - erneut auf Ungarn treffen und zudem gegen Spanien spielen - schwierige Aufgaben.

Deutschland, zwölfte EM-Teilnahme, bestes Abschneiden bisher: Besonders der Angriff präsentierte sich zuletzt in beeindruckender Form.

Trotzdem dürfte die Wiederholung des EM-Erfolgs von schwierig werden. Zuletzt tat sich die im international Vergleich noch junge Mannschaft schwer mit der Rolle im Rampenlicht.

Bei der WM schied das Team überraschend im Achtelfinale aus. Ein weiterer Knackpunkt der Deutschen: In der Vergangenheit war die Abwehr das Prunkstück der Mannschaft.

Ein starkes Team steht ihm zur Verfügung: Hinter ihm steht aber auch ein Fragezeichen: In welcher Form ist Duvnjak? Dahinter gibt es einige Spitzenspieler von internationalen Top-Vereinen.

Andere Nationen sind vom Potenzial der Spieler eigentlich stärker einzuschätzen. Kroatien steht vor allem wegen des Heimvorteils an zweiter Stelle dieses Rankings.

Die Mischung stimmt, anders als beispielsweise bei Spanien. Christian Prokop hatte mit der überraschenden Nicht-Nominierung von Stabilisator Finn Lemke vor dem Turnierstart für Unruhe gesorgt - und sich einem enormen öffentlichen Druck ausgesetzt.

Die taktische Idee hinter Prokops Entscheidung war nachvollziehbar. Allerdings führte sie zu einer Schwächung des Teams. Stephan kritisiert weiter, und es kommen unterschiedliche Auffassungen in taktischen Fragen zwischen Bundestrainer und Mannschaft dazu.

Zwei davon wurden öffentlich:. Zumindest lässt es Prokop schlecht aussehen, wenn sich Spieler über seine Vorgaben hinwegsetzen.

Allerdings verändern sich die Spielsituationen im Handball ständig und oft hängt es von den Profis ab, selbst Entscheidungen zu treffen.

Dann ist Spielintelligenz gefragt. Ein stärkerer Kritikpunkt an Prokop ist die Spielvorbereitung. In den Duellen gegen Slowenien Auch mit Mazedonien - das mit dem siebten Feldspieler permanent Druck ausübte und dann wieder das Tempo verschleppte - schien die Mannschaft überfordert.

Prokop gelingt es bisher nicht, seinem gut besetzen Kader eine passende Spielidee zu vermitteln. Vor allem im Offensivspiel fehlt es dem Team an Tempo und Ideen.

Zwei Akteure stehen symbolisch für die Angriffsschwäche: Julius Kühn gehört zu den Top-Spielern der Bundesliga.

Stefan Kretzschmar sagte vor dem Turnier, der Jährige sei ein kommender Weltstar. Davon ist bisher nichts zu sehen.

Uwe Gensheimer, Minuten eine Nebenrolle. Hoffnungsträger Philipp Weber enttäuscht ebenfalls. Ihm gelingt es nicht, im Rückraum Druck auszuüben.

Damit sind die Erfolgserlebnisse der deutschen Torhüter erzählt. Bisher sind ausgerechnet sie, das angebliche beste Duo der Welt, kein Faktor.

Vor allem Wolff ist damit weit von seiner sensationellen EM-Form entfernt. Das hat sich angedeutet.

Gibt es am Abend keinen Sieg, wird wohl kaum einer auf die Formkrise der Torhüter hinweisen. Dann dürfte allein Christian Prokop im Mittelpunkt stehen.

Auch wenn nicht jede Kritik am Bundestrainer gerechtfertigt sein wird. Tschechien - Christian Prokops Endspiel. Top Gutscheine Alle Shops. Diskutieren Sie über diesen Artikel.

Alle Kommentare öffnen Seite 1. Lemke, der beste Abwehrspieler, nachnominiert - Kühn, der beste Halbe, falsch oder gar nicht eingesetzt.

Gegen Spanien und Dänemark [ Gegen Spanien und Dänemark geht's richtig nach unten, weil die Mannschaft einfach auszurechnen ist.

Tschüss, Prokop - du hast es versaut. Das ist eigentlich zu wenig, um eine Chance auf das Halbfinale zu haben.

Ende Januar endete die zweite Verkaufsphase mit In der ersten Verkaufsphase vom Juli gingen für die eine Million verfügbaren Tickets 11, Millionen Anträge aus Ländern ein.

Über das genaue Prozedere ist noch nichts bekannt. EM Aktuelle News. Der ehemalige Nationalspieler erhält für seine Rolle als Botschafter viel Geld.

Die Europameisterschaft ist wieder in Deutschland zu Gast. So reagiert das Netz auf die Vergabe. Auch die deutsche Mannschaft hat mindestens einen Auftritt in Saint-Denis.

Erst seit knapp drei Jahren wird in der Allianz Riviera gespielt. Es ist nicht das erste Turnier mit Partien in Toulouse. Die Architekten waren bereits an der Münchner Allianz Arena beteiligt.

Im Schmuckkästchen steigt bei der EM ein brisantes britisches Duell.

Besonders ab dem Achtelfinale fielen relativ wenige Tore. Die Idee zu einer Bewerbung Deutschlands als Ausrichter der Bei der endgültigen Abstimmung um den Austragungsort setzte sich Deutschland am 6.

Möglicherweise ausschlaggebend für das Stimmenverhältnis war dabei ein fingiertes Bestechungsfax des deutschen Satiremagazins Titanic , das nach dessen eigener Aussage zur entscheidenden Stimmenthaltung des neuseeländischen FIFA-Vertreters Charles Dempsey führte.

Was genau Dempsey zur Enthaltung der Stimme bewogen hatte, ist umstritten. Dem wollte ich mit der Enthaltung entgegentreten. Das Motto für die Endrunde wurde am November bekannt gegeben: Es sollte die Verbundenheit der Deutschen mit dem Sport und ihre Gastfreundschaft ausdrücken.

Als Logo wurden die Celebrating Faces of Football gewählt. Einem Berichts des Spiegel Vorabmeldung vom Die Spiele der Weltmeisterschaft wurden in zwölf Stadien in zwölf verschiedenen deutschen Städten ausgetragen.

Bei der Vergabe sollten die modernsten und sichersten Stadien Deutschlands ausgewählt und eine flächendeckende Verteilung über Deutschland sichergestellt werden.

Insgesamt bewarben sich fünfzehn Städte um die Austragung. Die ausgewählten Stadien wurden im Vorfeld der WM entweder erweitert und modernisiert oder komplett neu gebaut.

Die Namen der übrigen Stadien blieben unverändert. Insgesamt betrug die Zuschauerkapazität der zwölf WM-Stadien An allen Spielorten der Weltmeisterschaft wurden vier Gruppenspiele und jeweils ein Achtel- oder Viertelfinale ausgetragen.

Olympiastadion Berlin Olympiastadion Ort: Die Qualifikation für die Weltmeisterschaft im Jahre dauerte vom 6. September bis zum Erstmals war der amtierende Weltmeister in diesem Fall Brasilien nicht automatisch für die Endrunde qualifiziert.

Deutschland hingegen war als Gastgeber gesetzt und komplettierte das Feld der Endrundenteilnehmer. Europa hatte bei der Weltmeisterschaft dreizehn Startplätze, hinzu kam der Gastgeber Deutschland.

Die Sieger der acht Qualifikationsgruppen und die beiden besten Gruppenzweiten konnten sich direkt für die WM in Deutschland qualifizieren.

Die sechs übrigen Gruppenzweiten trugen am Südamerika hatte vier direkte Startplätze. Zehn Mannschaften spielten jeweils gegeneinander mit Hin- und Rückrunde, die besten vier waren direkt für die WM qualifiziert.

Der Fünfte hatte die Chance, in zwei Ausscheidungsspielen gegen den Sieger aus Ozeanien ebenfalls noch den Sprung in die Endrunde zu schaffen.

Uruguay konnte sich aber dieses Mal in der Relegation nicht gegen Australien durchsetzen. Die Qualifikation war dort in drei Phasen unterteilt.

Aus der ersten Runde hatten sich zwölf Teilnehmer für die zweite Runde qualifiziert. Danach wurde in drei Vierergruppen weitergespielt.

Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe rückten in die dritte Runde auf. Diese sechs Mannschaften spielten vom 9.

Oktober in einer Gruppe jeweils gegeneinander mit Hin- und Rückspiel. Die drei Besten waren direkt qualifiziert.

Die 30 Mannschaften der zweiten Runde waren in fünf Sechsergruppen aufgeteilt, deren Gruppensieger sich für die WM qualifizierten. Asien spielte mit insgesamt 32 Mannschaften, die in acht Gruppen aufgeteilt waren.

Sieben der 32 Mannschaften mussten sich zuvor noch gegen sieben andere Mannschaften in Hin- und Rückspiel für die 2. Die acht Gruppensieger erreichten die dritte Runde 9.

August , die in zwei Vierergruppen ausgetragen wurde. Der Erste und der Zweite dieser beiden Gruppen qualifizierten sich direkt.

Ozeanien hatte keinen direkten Startplatz. Sechs Mannschaften blieben nach der ersten Runde übrig; diese spielten eine einfache Jeder-gegen-jeden-Runde.

Der Erst- und Zweitplatzierte trafen am 3. Für die Endrunde qualifizierten sich letztlich folgende 32 Nationalmannschaften aus den jeweiligen Kontinentalverbänden:.

Die Endrundenauslosung, bei der die endgültigen Paarungen ermittelt wurden, fand am 9. Dezember in Leipzig statt. Für die Auslosung wurden die qualifizierten Mannschaften in vier Töpfe aufgeteilt.

Als Grundlage diente eine Setzliste, bei der die Ergebnisse der letzten beiden WM-Turniere und die Positionen in der Weltrangliste der letzten drei Jahre berücksichtigt wurden.

Es traten zunächst 32 Mannschaften in acht Gruppen mit je vier Teilnehmern und danach im K. Innerhalb jeder Gruppe spielte jede Mannschaft gegen jede andere Mannschaft.

Die jeweils ersten beiden Mannschaften qualifizierten sich für das Achtelfinale. Die Platzierung der Mannschaften in den Gruppen ergab sich dabei in folgender Reihenfolge:.

Nach der Gruppenphase konnten zwei Mannschaften aus derselben Gruppe erst wieder im Finale oder im Spiel um Platz drei aufeinandertreffen; bei einigen früheren Weltmeisterschaften war dies bereits im Halbfinale möglich und trat auch dreimal ein.

Nach dem Golden Goal wurde nun auch das Silver Goal abgeschafft. Nun dauerte eine Verlängerung erstmals seit der WM wieder grundsätzlich zweimal 15 Minuten.

Von Seiten der Spieler und Trainer wurde der Rasen mehrfach als zu trocken und stumpf kritisiert. Vergleichsweise häufig rutschten Spieler während der Partien auf dem Rasen aus.

Er wurde im Rahmen der Endrundenauslosung am 9. Dezember in Leipzig offiziell vorgestellt. Eine Konsequenz dieser neuartigen Konstruktionsweise war nach Meinung einiger Experten die Vielzahl an Weitschusstoren im Verlaufe des Turniers, die auf die veränderten Flugeigenschaften des Balls zurückgeführt wurden.

Erstmals seit konnte die deutsche Mannschaft wieder alle Gruppenspiele gewinnen. Bereits im Eröffnungsspiel überraschte die Mannschaft mit einer sehr offensiven Spielweise und hohem Tempo.

Schon im Spiel gegen Polen fand die Elf zu alter Abwehrstärke zurück und dominierte weitgehend die Partie. Das Tor zum 1: In ihrem letzten Gruppenspiel zeigte die DFB-Elf dann ihre bis dahin beste Leistung, dominierte den Gegner aus Ecuador, der allerdings fünf Spieler der ersten beiden Partien nicht einsetzte, und zog als Gruppensieger in das Achtelfinale ein.

Für viele war es überraschend, dass sie in den ersten beiden Gruppenspielen durch eine sehr kompakte Spielweise überzeugten. Sowohl gegen Polen als auch gegen Costa Rica erzielten sie die beiden Führungstreffer in der ersten halben Stunde und konnten so den Gegner weitgehend kontrollieren.

Die polnische Elf konnte wie schon vier Jahre zuvor die hohen Erwartungen nicht erfüllen. Der überraschenden Auftaktniederlage gegen Ecuador folgte eine unglückliche Niederlage gegen Deutschland, so dass bereits nach dem zweiten Gruppenspieltag das Aus feststand.

Costa Rica war nur im Eröffnungsspiel streckenweise in der Lage, mit dem Gegner mitzuhalten. Dort fiel insbesondere Paulo Wanchope auf, der die deutsche Abwehr zweimal überlisten konnte.

Vor allem gegen Ecuador war die Mannschaft dann aber klar unterlegen, und auch gegen Polen stand am Ende eine Niederlage. Ohne Punkte verabschiedete man sich letztlich als Gruppenletzter von der Weltmeisterschaft.

Favorit der Gruppe B war England. Glanzlos gewann man das erste Spiel durch ein frühes Eigentor des Gegners aus Paraguay.

Auch im zweiten Spiel taten sich die Engländer gegen Trinidad und Tobago schwer und erzielten die beiden Tore zum 2: Nur im letzten Spiel gegen Schweden konnte die englische Mannschaft — allerdings nur in der ersten Halbzeit — überzeugen.

In einer hochklassigen Partie kassierte die englische Elf den Ausgleich erst in den letzten Minuten des Spiels, nachdem Schweden in der zweiten Halbzeit stark aufgespielt hatte.

Die schwedische Mannschaft startete mit einem enttäuschenden 0: Deutlich verbessert zeigte sich Schweden jedoch einige Tage später, als es gegen Paraguay gewinnen konnte.

In der letzten Partie gegen England machte das Team dann durch ein 2: Paraguay startete als Geheimtipp in das Turnier, wurde seinem Ruf jedoch in keiner Phase gerecht.

Gegen England geriet man durch ein Eigentor früh in Rückstand und konnte in der Offensive kaum gefährliche Aktionen entwickeln.

Gegen Schweden konnte man einen Punkt holen, vor allem dank der starken Leistung des Ersatzkeepers Hislop. Gegen England war man nur wenige Minuten vom erneuten 0: Im letzten Gruppenspiel gegen Paraguay hätte es eines Sieges bedurft, um noch theoretische Chancen auf das Achtelfinale zu besitzen.

Die Südamerikaner gewannen zunächst in einer der besten Partien des Turniers gegen die starke Mannschaft der Elfenbeinküste, um im zweiten Gruppenspiel die als defensivstark bekannte Elf aus Serbien und Montenegro mit 6: In der letzten Partie genügte der Albiceleste ein Unentschieden gegen die ebenfalls für das Achtelfinale qualifizierten Niederlande zum Gruppensieg.

Die Niederlande wurden in der stärksten Gruppe des Turniers dank drei konzentrierter Leistungen Gruppenzweiter.

Gegen Serbien und Montenegro konnte man das entscheidende 1: Trotz dreier überzeugender Leistungen schied die Elfenbeinküste als Dritter aus dem Turnier aus.

Entscheidend für die Niederlagen war, dass die Afrikaner in allen drei Gruppenspielen bereits in der ersten Hälfte mit 0: Gegen die Favoriten aus Argentinien und Niederlande konnte man nur noch auf 1: Serbien und Montenegro zeigte eine enttäuschende Leistung während des Turniers.

Aufgrund der souveränen Qualifikation mit nur einem Gegentor war dem Team auch gegen die drei offensivstarken Gruppengegner einiges zugetraut worden.

Während man gegen die Niederlande nur mit 0: So wurde auch das letzte Spiel gegen die Elfenbeinküste trotz einer 2: Dieses Spiel war auch gleichzeitig das letzte der serbisch-montenegrinischen Nationalmannschaft vor der Teilung in eine serbische und eine montenegrinische Auswahl.

Portugal trat in der Gruppenphase überraschend defensiv auf. Auch gegen den Iran hatten die Portugiesen das Spiel zu jedem Zeitpunkt im Griff und konnten so bereits nach zwei Spielen den Einzug ins Achtelfinale feiern.

Erst im letzten Spiel gegen Mexiko hatte man es mit einem ähnlich starken Gegner zu tun, dennoch konnte man durch das 2: Bei den Auftritten Mexikos wechselten sich Licht und Schatten ab.

Nur bei der 1: Angola war eine der positiven Überraschungen des Turniers. Obwohl die Mannschaft praktisch nur aus Spielern unterklassiger europäischer Vereine bestand, konnte die Mannschaft in allen Gruppenpartien dem Gegner Paroli bieten.

Obwohl Angola Mitte der zweiten Halbzeit in Führung ging, konnte die Partie jedoch nicht gewonnen werden und endete 1: Der Iran blieb praktisch im gesamten Turnierverlauf unter seinen Möglichkeiten.

Insbesondere konditionell wirkten die Spieler nicht auf der Höhe. Sowohl gegen Mexiko als auch gegen Portugal gerieten die Perser durch Abwehrschwächen in der zweiten Halbzeit in Rückstand, beide Partien wurden folgerichtig auch verloren.

Erst im letzten Spiel gegen Angola konnten die Männer um Ali Daei und Ali Karimi immerhin ein Unentschieden erreichen — gemessen an den Erwartungen jedoch viel zu wenig.

Italien startete wie erwartet in das Turnier. Gegen die Vereinigten Staaten reichte es dagegen nur zu einem 1: Die Partie war vor allem durch die drei Platzverweise geprägt, spielerische Highlights waren selten.

Im letzten Gruppenspiel folgte ein Erfolg gegen den ersatzgeschwächten Geheimtipp aus Tschechien, so dass die Italiener letztlich den Gruppensieg feiern konnten.

Trotz der Auftaktniederlage gegen Italien konnte sich Ghana als Gruppenzweiter für das Achtelfinale qualifizieren.

Besonders gegen die starken Tschechen zeigten die Afrikaner eine sehr gute Leistung und gewannen mit 2: Tschechien startete mit einem furiosen 3: Und auch im letzten Gruppenspiel gegen Italien konnte die Mannschaft keine Punkte holen, so dass die Tschechen erstaunlich früh die Heimreise antreten mussten.

Zwar folgte auf die desolate Leistung in der Auftaktpleite gegen Tschechien ein 1: Trotz dreier Siege enttäuschte Brasilien seine Anhänger in den ersten Turniertagen.

Nur in der zweiten Halbzeit gegen Japan war die herausragende Spielkultur der Mannschaft erkennbar, davor dominierten Sicherheitsdenken und Ergebnisverwaltung.

Bereits Kroatien und Australien hätten zuvor bei einer konsequenteren Chancenauswertung einen Punkt gegen die favorisierten Brasilianer holen können.

Japan war in der ersten Halbzeit überlegen und hatte Pech, dass Ronaldo mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich köpfte. Australien qualifizierte sich überraschend als Gruppenzweiter für das Achtelfinale.

Zu Beginn des Turniers gab es gegen Japan einen 3: Auch gegen Brasilien wusste das Team zu überzeugen, die 0: Dennoch reichte im letzten Gruppenspiel ein Punkt gegen Kroatien für das Weiterkommen, der in einem packenden Spiel auch geholt werden konnte.

So überstand zum ersten Mal ein Team aus Ozeanien die Gruppenphase. Kroatien enttäuschte seine Fans in der Gruppenphase. Die Mannschaft war zwar in keinem der drei Spiele seinem Gegner wirklich unterlegen, dennoch blieb der Erfolg in Form eines Sieges aus.

Das reichte nur für Platz drei in der Gruppe, der WM-Dritte von war damit bereits in der Gruppenphase ausgeschieden.

Japan, der Gastgeber der vergangenen Titelkämpfe, konnte nicht an die Leistungen aus dem Konföderationenpokal anknüpfen, als man in der Gruppe knapp an Brasilien scheiterte.

Trotz früher Führung war man nicht in der Lage, die nötigen drei Punkte für ein Weiterkommen zu erzielen. Japan wurde folgerichtig Gruppenletzter.

Etwas überraschend konnte sich die Schweiz als Gruppensieger für das Achtelfinale qualifizieren. Dem dritten Unentschieden gegen Frankreich in Folge nach den beiden Partien in der gemeinsamen Qualifikationsgruppe für die WM folgten zwei 2: Vor allem in der Abwehr zeigte die Mannschaft aus der Schweiz drei starke Partien, so dass man als einzige Mannschaft ohne Gegentor das Achtelfinale erreichte.

Frankreich startete dagegen enttäuschend in das Turnier. War das Remis gegen die Schweiz im Vorfeld des Turniers noch erwartet worden, so schien das 1: Im letzten Spiel gegen Togo musste dann mit zwei Toren Unterschied gewonnen werden, um auch bei einem möglichen Unentschieden im gleichzeitig stattfindenden Spiel zwischen der Schweiz und Südkorea die nächste Runde zu erreichen, was dem Team mit der ersten überzeugenden Leistung im Turnier auch gelang.

Südkorea konnte zu keiner Zeit an die Erfolge bei der letzten Weltmeisterschaft anknüpfen, als man das Halbfinale erreichte. Bereits gegen Togo brauchte das Team viel Anlauf, um letztlich etwas glücklich gegen die Afrikaner zu gewinnen.

Auch gegen Frankreich startete man verhalten in die Partie, konnte aber kurz vor Schluss ausgleichen und hatte somit vor dem letzten Spiel gegen die Schweiz alle Trümpfe in der Hand: Mit einem Sieg wäre ihnen der Gruppensieg nicht mehr zu nehmen gewesen.

Am Ende stand jedoch eine 0: Eine konzentrierte Vorbereitung auf das erste Spiel gegen Südkorea war daher nicht möglich.

Dennoch startete man furios, nach einem Platzverweis kassierte man jedoch zwei Tore und eine 1: Gegen die favorisierten Teams aus Europa standen am Ende ebenfalls zwei Niederlagen zu Buche, so dass die Afrikaner ohne Punkt nach Hause reisen mussten.

Spanien sorgte bereits im ersten Gruppenspiel gegen die stark eingeschätzte Ukraine für einen Paukenschlag. Eine überzeugende Leistung in allen Mannschaftsteilen brachte einen 4: Gegen Tunesien konnte an diese Leistung nur in der zweiten Hälfte angeknüpft werden, als man einen Halbzeitrückstand noch in einen Sieg verwandeln konnte.

Daran änderte auch ein mühevolles 1: Grund dafür waren der überzeugende Sieg gegen Saudi-Arabien und eine konzentrierte Leistung im entscheidenden Gruppenspiel gegen Tunesien.

Ein verwandelter Elfmeter sorgte für den 1: Tunesien konnte sich wie bei den vorangegangenen Turnieren nicht für die zweite Runde qualifizieren.

Bereits im ersten Spiel gegen Saudi-Arabien reichte es am Ende nur zu einem enttäuschenden 2: Gegen die Ukraine musste daher ein Sieg im entscheidenden Spiel her.

Trotz einer ordentlichen Leistung reichte es jedoch nicht einmal für einen Punkt, besonders in der Offensive war man zu harmlos.

Die Mannschaft Saudi-Arabiens konnte nur im ersten Gruppenspiel überraschen, als man bis zur Nachspielzeit gegen Tunesien in Führung lag.

Am Ende reichte es allerdings nur zu einem Unentschieden, so dass das Team nach der Pleite gegen die Ukraine bereits nur noch theoretische Chancen auf das Erreichen der zweiten Runde hatte.

Dabei ergaben sich auf dem Papier mit Portugal gegen die Niederlande, der Schweiz gegen die Ukraine und Spanien gegen Frankreich drei offene und zum Teil auch brisante Partien.

In den anderen Spielen galten die jeweiligen Gruppensieger als klare Favoriten, sie setzten sich letztlich auch alle durch. Es war allerdings beachtlich, dass Australien unerwartet lange mit Italien mithalten und bis über die Minute hinaus ein 0: Erst in der fünften Minute der Nachspielzeit verwandelte Francesco Totti einen umstrittenen Foulelfmeter zum 1: In der Partie Brasiliens gegen Ghana gibt das Ergebnis den tatsächlichen Spielverlauf nur ungenügend wieder.

Obwohl die Brasilianer ein frühes Tor erzielen konnten, waren die Ghanaer dem brasilianischen Nationalteam lange Zeit ebenbürtig.

Allerdings scheiterte Ghana am eigenen Unvermögen, hochprozentige Torchancen zu verwerten, und kassierte so kurz vor der Pause das 0: Auch Mexiko konnte lange Zeit mit Argentinien mithalten und ging früh mit 1: Allerdings kassierten sie schnell den Ausgleich.

Deutschland lag nach einem fulminanten Auftakt gegen Schweden schon in der zwölften Minute durch zwei Tore des in der Gruppenphase kritisierten und in diesem Spiel wie entfesselt spielenden Lukas Podolski mit 2: Dagegen mussten die Schweden nach einem vergebenen Elfmeter, den Larsson deutlich über das deutsche Tor setzte, die Heimreise antreten.

In einem schwachen Spiel setzte sich England mit einem 1: Somit musste die Schweiz nicht nur mit nur einer Niederlage, sondern auch ohne ein einziges Gegentor kassiert zu haben, die Heimreise antreten.

Die erwartete Brisanz der Partie Portugal gegen Niederlande trat tatsächlich ein, allerdings weniger in Spielszenen als vielmehr durch die zwölf Gelben und vier Gelb-Roten Karten, die es in diesem Spiel — neben dem 1: Als eine der spielerisch besten Partien des Turniers gilt Spanien gegen Frankreich.

Dabei blieben die favorisierten Spanier ihrer Tradition treu, als Mitfavorit früh aus dem Turnier auszuscheiden. Nach einem offenen und spannenden Spielverlauf hatten sie am Ende gegen eine französische Mannschaft, die nach der mageren Gruppenphase wie verwandelt spielte, das Nachsehen und vergaben ihre Führung durch David Villa.

Bereits in der sechsten Minute ging das italienische Nationalteam in Führung, konnte sich aber glücklich schätzen, dass die Ukrainer zwischenzeitlich mehrfach beste Chancen vergaben.

In der zweiten Halbzeit konnte die Squadra Azzurra ihre Führung dann aber auf ein deutliches 3: Das Spiel Deutschlands gegen Argentinien war dagegen deutlich ausgeglichener.

Nach einem verhaltenen Start ging Argentinien zu Beginn der zweiten Halbzeit mit 1: Deutschland erhöhte daraufhin den Druck mit den eingewechselten Tim Borowski und David Odonkor auf sich immer mehr zurückziehende Argentinier.

Der Druck der Deutschen wurde in der Eine ähnlich spannende Partie lieferten sich England und Portugal.

Trotz etlicher Bemühungen gelang keiner der beiden Mannschaften ein Tor. Jedoch wurde Wayne Rooney nach einer Tätlichkeit vom Platz gestellt.

In der Verlängerung stieg die Spannung, aber Tore blieben auch hier aus. Etwas einseitiger war dagegen das Spiel Brasiliens gegen Frankreich. Die Franzosen hatten die Partie gegen eher schwache und unmotiviert wirkende Brasilianer über weite Strecken in der Hand.

Thierry Henry erzielte in der Minute den Siegtreffer für Frankreich. Die Superstars des brasilianischen Weltmeisters schieden damit erstmals seit der WM vor dem Finale aus.

Zum ersten Mal seit standen nur europäische Mannschaften im Halbfinale. Unter den vier Nationen gab es auf dem Papier allerdings keinen klaren Favoriten.

Im ersten Halbfinalspiel stand mit Deutschland gegen Italien ein Klassiker an. Trotz des folgenden müden 1: Wie schon vier Jahre zuvor unterlag Kolumbien den Rumänen im ersten Gruppenspiel.

Nach einem Sieg über Tunesien war das letzte Spiel gegen England nochmal ein Endspiel um Platz 2, das die Engländer aber für sich entschieden.

In Gruppe H bot sich ein sehr deutliches Bild. Argentinien und Kroatien waren die klaren Favoriten für die ersten beiden Plätze.

So überraschte es nicht, dass nach zwei Spieltagen Argentinien und Kroatien im Achtelfinale standen, nachdem unter anderem Argentiniens Stürmerstar Gabriel Batistuta die jamaikanische Hintermannschaft mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von zehn Minuten deklassiert hatte.

Im Achtelfinale wurde ein neuer Superstar geboren, als Michael Owen in der Minute zu einem Solo über den halben Platz ansetzte und zum 2: Am Ende nutzte es nichts: Italien setzte sich glanzlos gegen Norwegen durch.

Ebenso glanzlos gewann Frankreich, das auch noch die Verlängerung benötigte, um Paraguay zu bezwingen. Die Niederlande kamen glücklich gegen Jugoslawien weiter.

Das Siegtor fiel erst in der Minute; zuvor hatten die Jugoslawen beim Stande von 1: Bei Italien gegen Frankreich blieb es Minuten lang torlos.

Nachdem Dänemark zunächst mit 1: Der Ausgleich zum 2: In einem hochklassigen Spiel zwischen den Niederlanden und Argentinien behielten die Niederländer mit 2: Spieler des Tages war Dennis Bergkamp, der das 1: Deutschland schied trotz der wohl stärksten Leistung im Turnier gegen Kroatien aus.

Der resultierende Platzverweis in der Kroatien nutzte die Überzahl in der Folgezeit clever aus und kam so zu einem 3: Frankreich konnte gegen Kroatien seinen Siegeszug fortsetzen.

Nachdem es zur Halbzeit noch 0: Die von fast Es waren Thurams einzige Tore für die Nationalmannschaft. Vor dem Spiel gab es reichlich Verwirrung um den brasilianischen Stürmerstar Ronaldo , der bis wenige Minuten vor dem Spiel auf dem Spielberichtsbogen fehlte.

Letztlich stand er dann doch beim Anpfiff auf dem Feld. Zidane traf zweimal per Kopf nach Eckbällen. Die brasilianische Nationalmannschaft konnte den stark aufspielenden Franzosen vor Selbst als Frankreich nach einem Platzverweis von Marcel Desailly die letzten 20 Minuten in Unterzahl spielen musste, gelang es den Südamerikanern nicht, die französische Abwehr um Torhüter Fabien Barthez zu überwinden.

Den Schlusspunkt setzte Emmanuel Petit mit dem 3: Die brasilianische Mannschaft blieb weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Insbesondere Ronaldo, der zuvor zum besten Spieler des Turniers gewählt worden war, wirkte streckenweise lethargisch.

Dies führte in Brasilien zu vielen Fragen, was das brasilianische Parlament sogar veranlasste, einen Untersuchungsausschuss einzurichten, der den Einfluss des Sponsors Nike auf die Nationalmannschaft untersuchen sollte, der angeblich Druck auf den brasilianischen Trainer ausgeübt hatte, Ronaldo aufzustellen.

Die parallel laufenden Spiele des letzten Vorrundenspieltags wurden auf 3sat gezeigt. Im nordfranzösischen Lens wurde der Polizist Daniel Nivel zusammengeschlagen und lebensgefährlich verletzt.

Er überlebte den Vorfall, ist heute aber schwerbehindert und hat keine Erinnerung an den Tag. Juni Saint-Denis Endspiel Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Projekten Commons Wikinews. Diese Seite wurde zuletzt am Oktober um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Stade du Parc Lescure Kapazität: Stade de la Mosson Kapazität: Stade de France Kapazität: Jugoslawien Bundesrepublik Jugoslawien.

0 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *